Wie alles begann…

Wir sind dankbar für das  letzte Jahr, das getragen von Wundern und Erkenntnissen unser Leben bereichert haben

Einer großen Anzahl von Menschen ist bewusst, dass sich die Erde im Wandel befindet. Dennoch gibt es unterschiedliche Auffassungen und Meinungen, wie das Ganze von statten gehen soll. Bei vielen Menschen herrscht Unsicherheit, die Aussagen widersprechen sich häufig und aus unserer Sicht ist ein großes Durcheinander entstanden.

Wir haben im letzten Jahr, seit November 2016, verstärkt konkrete Informationen bekommen, gepaart mit Anweisungen, was es für uns zu tun gibt, damit die Erde und damit auch wir einen sanften Wandel erleben. Die Stimme (n), die zu uns  spricht ( sprechen ), ist die der DREIEINIGKEIT. Die DREIEINIGKEIT besteht aus dem Göttlichen, dem Universellen Selbst und der Universellen Energie.

Diese Seite klärt darüber auf, was im Einzelnen mit DREIEINIGKEIT gemeint ist und was jede/jeder von uns tun kann, um den Wandel bei sich zu unterstützen und zu beschleunigen.

Alle Botschaften der DREIEINIGKEIT sind für den persönlichen Gebrauch frei. Falls Sie Texte weitergeben, bitte in unveränderter Form und mit einem Hinweis auf diese Seite. Danke.

Letzte Beiträge

Wie können wir Gajina unterstützen?

  Gajina ist eines der zwölf Urwesen (*). Sie ist die jüngste unter ihnen. Sie ist wie ein großer Organismus, dessen Haut die Atmosphäre um die Erde darstellt. Gajina ist sich ihrer körperlichen Konstellation, ihrer teilweise schlechten Verfassung bewusst. Sowie Ihr Menschen es tun solltet, folgt sie über die Erkenntnisse ihrer körperlichen Verfassung in tiefem … Wie können wir Gajina unterstützen? weiterlesen

Aktuelles zum Wandel

  Aktuell würde Euch der Wandel, würde er gänzlich vollzogen, überfordern. Es geht darum zunächst das, was Euch bekannt ist, zu vertiefen, zu verinnerlichen, in Euch aufzunehmen. So nutzt die Zeit zur Klärung Eures Verhältnisses zu Eurem Körper, verinnerlicht das von UNS Gesagte, tauscht Euch aus. Die Erkenntnis über den Körper ist wesentlich, in Verbindung … Aktuelles zum Wandel weiterlesen

Der Wandel heißt Wandel, weil es etwas zu wandeln gibt

Mit dem Wandel beschreiben WIR Eure Veränderung Eures Lebens von einem schöpfungsfremden, mangelbewussten Leben in ein DREIEINIGES Leben, in dem Ihr Euer Leben nach den Grundprinzipien ausrichtet, damit durchweg schöpfungsgemäß agiert und den Fluss des Lebens durch die Vollendung Eurer Lebenswerke unterstützt. Ihr seid maßgeblich für Euren Wandel selbst verantwortlich, für den Beitrag, den Ihr … Der Wandel heißt Wandel, weil es etwas zu wandeln gibt weiterlesen

Mehr Beiträge